Eigene Gedichte  Himmelsgedichte

UND BLEIBT IN DER LIEBE


Wenn ihr Schmerzen erleidet

Im außen

Bleibt in der Liebe

Und wenn Ihr euch einsam fühlt

Bleibt in der Liebe

Und wenn Ihr nach neuen Ufern sucht

Bleibt in der liebe

Um neues zu gebären

Bleibt in der liebe

Um altes loszulassen

Bleibt in der liebe

Und gebt dieser liebe

Dankbarkeit

Und Demut

Anbei und sie wird

Verschmelzen

Zum größtmöglichsten

Was du fühlen und leben kannst

Auf erden

Deine eigene göttlichkeit

Bleib in der liebe

Und alles weitere wird dich finden

Und wird passieren

Wie von selbst

Wie alleine

Und doch gesteuert

Von deinen fürsprechern im himmel

Deiner seele

Deinen engelsfreunden

An deiner seite

Rufe sie zusammen

Und rufe deinen weg

Und lass dich nicht abbringen

Er ist groß und schön

Solange du ihn gehst

In liebe

Zu dir

Zur welt

Zu anderen

Zu allem was ist

Zum jetzigen moment

In der Weisheit

Dass dieser moment notwendig ist

Um deine zukunft

Hervorzubringen

Ohne ihn

Wäre dies nicht möglich

So sei dankbar

Auch für diesen moment

Egal wie er für dich scheint

Bleib in der liebe für ihn

Und alles wird sich gelohnt haben

Am ende deiner tage

Da du die liebe mitnehmen wirst

Alles andere wird nicht bleiben

So wie du es denkst

Aber die liebe

Sie ist bei dir

Für immer ewiglich

So sorge dich um nichts

Nur um die liebe

Des himmels

Zur erde

Zu euch menschen

Bedingungslos

Achtsam

Ebenbürtig

Freiheitlich

Gleichberechtigt

Grenzenlos schön


Im himmel

Wissen wir

Wie sich dies anfühlt

Vertraut uns

Verlasst euch auf uns

Folgt uns

In die immerwährende

Göttliche liebe

Der anfang und das ende allen seins

Der ursprung die quelle

Ist liebe


Sei liebe

Heute fortan alle zeit



CM Mara*10.5.2017

 



Vision 2020

NUN IST ES DA


Das neue

Das unbekannte

Nicht wirklich greifbar

Doch anders als vorher

Scheint es uns einzunehmen

Ohne dass wir uns wehren können

Durch diffuse zustände geführt

Erreichen wir neue Ufer

Die wir vorher gar nicht gesucht hätten


Doch sie folgen unseren Sehnsüchten

Nach Wachstum

Nach neuem Leben

In unserem eigentlich alten uralten Sein

Wiedergeboren

Geborgen von den Mächten

Erstrahlen wir dort

In neuem alten Glanz


So soll es uns geschehen

Immer und immer wieder

Wachstum hinein ins Unbekannte

Und dennoch geführt in Geborgenheit

Durch eine uns vertraute übergeordnete Macht


Hell leuchtend erreichen wir das andere Ufer

Der neuen Stadt goldenes Tor

Fast einer Himmelspforte gleichend

Umschließt es uns wärmend und

leuchtend zugleich


Heimkommen



CM Mara*1.1.18





WER BIST DU?


Gewesen

Damals

Als du das erste Mal

Das Licht der Welt

Erblicktest


Der damaligen Welt

Eingebunden in Kraft und

Dunkel

Magische Zeiten und Kampf

Auf anderen Ebenen


Viele Leben hast du durchlaufen

Um zu vollenden

Wofür du gekommen bist


Ohne zu wissen

Ob es klappen wird

In diesem Leben


Oft hast du verloren

Manche Wut kommt aus diesen

Welten

Und nicht aus dem heute


So erinnere dich an das Gute

Freie Sein

Und lass alles Begrenzende in dir

Zurück


Finde dich

Und lebe dich

Und liebe dich

Und erschaffe dich

Aus deinem Schöpfergeist

Licht und schön

Zart und stark

Hell und schöngeistig

Licht und liebevoll

Sei einfach du

Jetzt ist die Zeit reif

Für dein geläutertes Ich


Geh durch die Tiefen hindurch

In die lichten hohen Welten

Hinein

Und erschaffe dich dann

Neu auf Erdenebene


Und alles wird sich wandeln

Mit dir und deinem wandeln

Mit mir und meinem wandeln


Werden wir frei werden

Und schön und groß

Und voller Fülle leben

Immerdar und

Selbstverständlich


Weil es so sein soll

In Liebe

Und Frieden



CM Mara*12.10.2017



ANGEKOMMEN


Wann sind wir das

Wo wollen wir hin

Wie sollen wir wissen

Ob wir dorthin sollen wo wir sind


Wir wissen nichts

Und doch alles

Die quelle über uns

Gab uns das Wissen

In uns


Werdet euch gewahr

Wer ihr seid

Dann könnt ihr erstreben

Zu eurem höchsten hab und gut

Im Geiste


Wisst ihr nicht wer ihr seid

Werden euch stets fremde Geister

Einen unwahrhaftigen Weg zeigen


Diesen gegangen

Seid ihr noch leerer

Wie zu Beginn des Weges

Noch gieriger

Wie zu Beginn aller Wege


Lasst ab von falschen Geistern

Besinnt euch auf den einen Wahren

Über euch

In euch

Um euch


Gegeben von dem einen Wahren

Über euch

In euch

Um euch


Alles ist eins

Geht und werdet wieder eins



CM Mara*6.5.17



Vision 2020 Vision 2020 Nur eine kleine auswahl … weitere folgen

VERTONTES GEDICHT:

MEINE SEELE DUFTET